Windhager Mausefalle

von am 6. Oktober 2014 in Allgemein, Produkte, Schädlingsbekämpfung

Windhager Mausefalle

Ausgangssituation – Mäusebefall:

Leider haben sich seit einiger Zeit auf unserem Dachboden kleine, unerwünschte Mitbewohner niedergelassen. Trotz mehrfacher Gespräche die ich mit Ihnen geführt habe wollten sie Ihr neues Heim nicht verlassen. Da ich ja sehr Tierlieb bin, und mich mit dem Gedanken die kleinen Biester umzubringen, so ganz und garnicht anfreunden konnte, versuchte ich es zunächst mit einer Lebendfalle. Gefüllt mit allerlei Leckereien standen die Fallen bereit und warteten sehnsüchtig auf Besuch. Die kleinen Mäuschen hatten jedoch auf diese Art von Fallen überhaupt keine Lust und machten scheinbar einen weiten Bogen drumherum. Stattdessen nagten, bepinkelten und koteten sie mir so ziemlich alles dort gelagerte  voll und wagten sich sogar an die Auflagen meiner Rattan Draussen Sitzgruppe.

 

Damit sind sie dann endgültig einen Schritt zuweit gegangen, und mit Wut im Bauch zog ich in den hiesigen Baumarkt und erstand einen Satz  Windhager Mausefalle im 4er Set.  Zum Glück hatte ich im Baumarkt  kein Internet und konnte somit die vielen negativen Bewertungen nicht  lesen. Mir ist auch absolut unerklärlich, wie es bei diesem Produkt zu solchen Bewertungen gekommen ist, denn ich bin absolut von diesen kleinen Fallen begeistert!!

Diese vier Fallen nun schnellsten an verschiedenen Orten auf dem Dachboden aufgestellt und  los konnte die Mäusejagd gehen.

Kinderleichtes Aufstellen:

Das Aufstellen erwies sich als sehr sehr einfach. Man muss hierfür einfach nur den gut griffigen Klappmechanismuss spannen ( ähnlich einer Wäscheklammer) und schon ist die Falle einsatzbereit. Nun einfach die scharf gestellte Falle an einem taktisch wertvollem Ort platziert und anschließend ein wenig Geduld.

Ergebniss der Mäusejagd:

Einen Tag später betrete ich mit etwas flauem Gefühl meinen Dachboden um zu kontrollieren ob die Fallen sich in irgendeiner Form als wirkvoll erwiesen. Die Üerraschung war sehr groß, denn 3 der 4 aufgestellten Fallen waren mit einem kleinen toten Plagegeist gefüllt.

Da die Fallen noch an original den Stellen standen an denen ich sie platziert habe, gehe ich davon aus, daß die Tiere sofort tot waren und nicht noch qualvoll herumzappeln mussten.

 

Entsorgung:

Die Fallen können mit der Maus problemlos am äusseren Ende angefasst zu werden, ohne mit der Maus in Berührung zu kommen. Das ganze komplett dann zur Mülltonne getragen, den Mechanismuss betätigt und tschüss Maus.

Auch das ist wie alles andere an der Windhager Mausefalle ein Kinderspiel. Und das besonders tolle ist, daß die Fallen sofort wieder Einsatzbereit sind. Der Dauerköder der in den Fallen verbaut ist, ist in allen Fallen bei mir bis heute noch und nach satten 15 Mäusen , noch immer nahezu unangetastet und voll funktionsfähig.

Fazit:

Nach bisher 15 gefangenen Mäusen mit der Windhager Mausefalle kann ich nur sagen, daß ich von den Fallen absolut begeistert bin und sie jedem der ein Problem mit diesen Schädlingen hat, absolut empfehlen kann. Die Fallen sind trotz mehrmaligem Gebrauch noch im absoluten Top Zustand und voll Funktionsfähig.

Print article

1 KommentarKommentieren

  • Klaus Rottmüller - 8. Februar 2017 Antworten

    Habe vor 4 Wochen 4 Klappmausefallen aufgestellt aber die Mäuse zeigen kein Interessen daran weiß nicht was ich noch machen kann!

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen

*

%d Bloggern gefällt das: